KURIER

KURIER.at

In meiner Zeit als Social-Media-Managerin bei KURIER.at bekam ich nicht nur die Gelegenheit meine Praxis im Journalismus zu vertiefen. Ich lernte, worauf es bei tagesaktueller Berichterstattung ankommt und dass man das, ob gewachsener Historie, nicht immer allzu leicht in die Praxis umsetzen kann. Neben den Herausforderungen und Aufgaben, die die Social-Media-Verantwortung für die Kanäle einer Tagszeitung in Zeiten wie diesen mitbringt, widmete ich mich auch redaktionellen Themen mit Social-Media-Bezug und schrieb etwa einen Artikel über den Umgang mit rechtlichen Fragen zum Thema Hasspostings auf Facebook. Daneben übernahm ich die Social-Media-Berichterstattung für verschiedene Projekte: Dazu zählten die Wien-Wahl 2015, der Live-Ticker zur KURIER-Romy Gala 2016, sowie das Planen und Umsetzen eines Social-Media-Konzepts für die Live-Debatte zum Wien-Wahlkampf „Jung fragt Jung“ im Jahr 2015. Für die Bundespräsidentenwahl 2016 (ja, ich meine den ersten Durchgang) verfolgte ich über mehrere Wochen die Social-Media-Kanäle der Kandidaten. Gemeinsam mit Roland Trnik von der Wiener Agentur SPiNNWERK, analysierte ich, welcher Kandidat es auf Grund seiner Social-Media-Performance in die Hofburg schaffen könnte. Es zeigte sich, dass unsere Prognosen und Analysen nicht allzu weit weg vom tatsächlichen Ergebnis lagen. Daneben stand natürlich auch das "Daily-Social-MediaBusiness" auf meiner ToDo-Liste: Ad-Kampagnen, Social-Media-Redakationspläne, Inhalte für Facebook, Twitter oder Instagram und vor allem Community Management.

© Julia Kantner | Impressum